Piaggio ZIP 2T

Der Piaggio ZIP wurde Anfang der 90er auf dem Markt gebracht, quasi als Billigeimer gegenueber der asiatischen Rollerschwemme.

Meinen habe ich als Scheunenfund fuer ein paar Euros gekriegt; der war trotz Plastik doch ziemlich heruntergekommen. Es handelt sich hier um einen 98 Base SSL, nach der Motornummer ist es allerdings ein RST - die Italiener sehen es nicht so eng mit den Modelbezeichnungen.

Kurzer Motorblock, Getrennschmierung, Telegabel, Scheibenbremse und Pseudo-Doppelscheinwerfer. Und wiegt dabei keine 90kg, kein Wunder dass die Italiener sogar eine kleine Rennserie mit Motoren von Malossi oder Polini haben. Das Ganze in gelb (giallo sara 956) und natuerlich noch aus italienischer Fertigung!

Leider habe ich keine Fotos vom Neuaufbau, da war ich zu beschaeftigt mit Motor strippen und Rahmen entrosten... Hier sei das Buch von H-J Schneider fuer Klassische Piaggio Automatik Roller empfohlen.


Wie man gut erkennen kann wurde der Rahmen neu lackiert und mit Unterbodenschutz behandelt, zumindestens die bodennahen Rahmenteile. Noch ist der Doppelsitz und die Telegabel verbaut.

So, das war Teil 1 der Restaurierung!

Leergewicht: 80kg
Zulaessiges Gesamtgewicht: 270kg
Motor: Piaggio V.E.S.p.A, Pontedera Italien
Rahmen: ZAPC06000
Hubraum: 49ccm
Leistung: 2,9 KW bei 7250 U/min
Vergaser: Weber OM12 (PHVA)
Hauptduese: 72/75
Vario Gesamtgewicht: 346gr
Geraeusche: 78dB(A) bei 3625 U/min
Fahrgeraeusch: 70dB(A)
Hoechstgeschwindigkeit: 50 km/h
Felgengroeße vorn und hinten: 2.50x10
Groeßenbezeichnung der Bereifung: 100/80-10 52 J
Anzahl der Sitzplätze: 2


Der Roller hat fuer einen alten 50er ein Mordsdurchzug mit der originalen Vario; was passiert dann mit einer Malossi? Hier arbeiten noch die kleinen Vario-Rollen (15x12mm) - ich kann Euch gleich sagen: die "aktuellen" und groesseren Varios (Polini oder Malossi) mit 19x15,5mm taugen nix. Null Durchzug und ja, eine etwas hoehere Endgeschwindigkeit, aber will man das in Kauf nehmen? No - aber fuer die neueren ZIP2 in der 4T-Variante sind diese durchaus zu gebrauchen.

Also kommt nur eine kleine Malossi mit einem Gesamtgewicht von 282gr in Frage. Die Rollengewichte kann man nun selber ausrechnen... :)

Kleiner Tipp zur Getrenntschmierung: feine Sache, nur neigt die Pumpe zur Undichtigkeit. Ganz zu schweigen von der Qualitaet des Keilriemens. Ich hab das Zeugs samt Oeltank entfernt und mische im Verhaeltnis 1:60 (lt. Testmessung bei Scooter&Sport). Nur den Sensor muss man z.B. noch im Rahmen verstauen, da sonst der Roller (mangels Signal) nicht anspringt.

Den ZIP gabs auch als SP mit Einarmschwinge - auch haben, und das naehert sich doch mehr dem coolen Aussehen eines bekannten Blechrollers :)

Hier haben die Piaggio-Ingenieure mitgedacht, da sind doch fast alle Komponenten untereinander austauschbar. Notwendige Ersatzteile: 1x Einarmschwinge (SP), 1x Felge, 1x Stossdaempfer, 1x Bremssattel, 1x Bremsleitung und 1x Tachoseil, idealerweise den passenden Kotfluegel/Schutzblech dazu. Die Bremsscheibe ist zudem groesser dimensioniert, der ggf. vorhandene alte Bremssattel der Telegabel passt nicht. Alles weitere hier in dieser tollen Anleitung des Users Nicknos73.


tbd neuere Fotos des Umbaus folgen